In einer Feierstunde wurde am Mittwoch, den 25. April wurde das Engagement der vielen freiwilligen Helfenden, die sich in der Tafel-Arbeit in Lampertheim engagieren, in der Notkirche in Lampertheim gewürdigt. Foto: Heidi Sekulla

Die Tafel Lampertheim wird 10 Jahre alt

Aus der Not kann Großes erwachsen…

Die Tafel Lampertheim wird 10 Jahre alt

Evangelisches Dekanat Bergstraße, LAMPERTHEIM – In einer Feierstunde wurde am Mittwoch, den 25. April wurde das Engagement der vielen freiwilligen Helfenden, die sich in der Tafel-Arbeit in Lampertheim engagieren, in der Notkirche in Lampertheim gewürdigt. Viele Grußworte von Gästen aus Politik, Kirche und Gesellschaft ehrten das bürgerlich-christliche Engagement der Ehrenamtlichen für Bedürftige.

Weiterlesen
Tafelkoordinatorin Gabriele Lübbe (l.) und Klarissa Humm (r.) freuen sich über die Spende, die Christine Wieczorek (Mitte) von der Parfümerie Offeringa am Donnerstag überreichte. Foto: Benjamin Kloos

Erlös aus Frühjahrsmarkt kommt Tafel zugute

Erlös aus Frühjahrsmarkt kommt Tafel zugute

Parfümerie Offeringa spendet 500 Euro / Ehrenamtliche Helfer gesucht

TIP-Verlag, Bürstadt – Im Rahmen des diesjährigen Frühjahrsmarktes in Bürstadt hatte sich die Parfümerie Offeringa in der Nibelungenstraße 71 eine besondere Aktion einfallen lassen, bei der sowohl die Kunden der Parfümerie sowie die Besucher des Frühjahrsmarktes als auch die Bürstädter Tafel Gewinner waren. 

Weiterlesen
Große Freude bei allen Beteiligten: Die Vertreter der Volksbühne überreichten im Beisein von Bürgermeister Gottfried Störmer den Vertreterinnen der Lampertheimer Tafel einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro. Foto: Benjamin Kloos

Ehrenamtliches Schauspielengagement für ehrenamtliche Helfer

Ehrenamtliches Schauspielengagement für ehrenamtliche Helfer

Volksbühne Lampertheim spendet 2.000 Euro an Lampertheimer Tafel aus Erlös der Seniorenvorstellung

TIP-Verlag, Lampertheim – Einmal im Jahr veranstaltet die Volksbühne Lampertheim in Zusammenarbeit mit dem Fachdienst Kultur, Jugend, Bildung und Vereine der Stadt Lampertheim eine spezielle Seniorenvorstellung für Organisationen, die sich mit der Seniorenarbeit beschäftigen – so auch in diesem Jahr. 

Weiterlesen
Dekan Kreh bei der Lebensmittelausgabe an Hermann Oettinger, Kunde und ehrenamtlicher Mitarbeiter der Tafel in Rimbach. Foto: bbiew

Armut sichtbar machen

Armut sichtbar machen

Dekan als Helfer im Tafelladen

Evangelisches Dekanat Bergstraße, Rimbach – Respekt und Anerkennung zollte der Bergsträßer Dekan Arno Kreh den Ehrenamtlichen in der Tafelarbeit. „Das ist gelebtes Christsein“, sagte der Dekan, der sich selbst eine Tafelschürze überstreifte und einen Vormittag in der Ausgabestelle in Rimbach mitarbeitete.

Weiterlesen
Tatjana Maier-Borst (links) und Kerstin Biehal helfen Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Foto: Thorsten Gutschalk

Beratung auf dem Weg ins Arbeitsleben

Beratung auf dem Weg ins Arbeitsleben

JUGENDBERUFSHILFE Im Jahr 2017 Anlaufstelle für 140 Ratsuchende / Tipps zur Bewerbung sind besonders gefragt

Lampertheimer Zeitung (vdö) – Sie brauchen Hilfe bei der Ausbildungsplatzsuche oder wollen einen Praktikumsplatz finden und wissen nicht wie. Sie stehen vor der Berufswahl und haben doch nur ein schlechtes Zeugnis, vielleicht auch einen problematischen familiären Hintergrund. 

Weiterlesen
Der Leiter der Wohnungsnotfallhilfe des Diakonischen Werkes Bergstraße Björn Metzgen-Meuer (zweiter v.l.) fragte, wie Vertrauen zwischen Vermieter und Mieter geschaffen werden kann. Foto: bbiew

Wohnen als neue soziale Frage

Wohnen als neue soziale Frage

Konstruktive Debatte im Haus der Kirche

Evangelisches Dekanat Bergstraße, Heppenheim – Welche Möglichkeiten gibt es, bezahlbaren Wohnraum in der Region Bergstraße zu schaffen? Das wollte das Evangelische Dekanat Bergstraße wissen. Bei einer Veranstaltung im Heppenheimer Haus der Kirche machten Experten und Bürger fünf konkrete Vorschläge. Sie sollen in die vom Landkreis initiierte Entwicklungsstrategie „Vision Bergstraße“ einfließen.

Weiterlesen
Foto: Gutschalk

Für die Tafeln im Kreis Bergstraße stellen Ausländer kein Problem dar

Für die Tafeln im Kreis Bergstraße stellen Ausländer kein Problem dar

Starkenburger Echo, Kreis Bergstraße – Das Problem sei, dass es überhaupt „Tafeln“ geben muss, um arme Menschen in Deutschland satt zu kriegen. Das Problem seien nicht Ausländer, die andere Bedürftige verdrängen und Rangeleien verursachen. Jedenfalls gelte das für die Tafeln im Kreis Bergstraße, heißt es bei den Trägern der sozialen Einrichtungen.

Weiterlesen
Die Fahrer der Tafel können jeden Euro gebrauchen. Finden (von links) Peter Tschirsch (Vorsitzender Bürgerstiftung), Gabriele Lübbe, Claus Diehlmann, Hans-Werner Vetter, Hans-Jürgen Brems (Vorstandsmitglieder Bürgerstiftung) und Werner Straus. Foto: Gutschalk

Bürgerstiftung spendet 500 Euro

Helfer der Tafel sind mit Fahrten in großen Gebiet ausgelastet

Bürgerstiftung spendet 500 Euro

Starkenburger Echo, Bürstadt – Von den Worten „Bitte“ und „Danke“ kann eine magische Wirkung ausgehen. Der poetisch angehauchte Ratschlag ist an der Oberkante einer Kühltheke in der Bürstädter Tafel angebracht und soll die „Kunden“, wie es im internen Jargon heißt, an einen höflichen Umgang erinnern.

Weiterlesen
Tagesstätte Wald-Michelbach. Mitarbeitende des Diakonischen Werks Bergstraße und Klienten. Foto: bbiew

Leben mit psychischer Erkrankung

Leben mit psychischer Erkrankung

Tagesstätte für Menschen mit seelischer Behinderung

Evangelisches Dekanat Bergstraße, Wald-Michelbach – Die vom Diakonischen Werk Bergstraße betriebene Tagesstätte für Menschen mit seelischer Behinderung in Wald-Michelbach besteht jetzt seit 20 Jahren. Die Zahl der Klienten hat sich seitdem von sechs auf 34 mehr als verfünffacht.

Weiterlesen
1 2 3