Betreuungsstelle der Obdachlosenunterkunft der Stadt Bensheim

Der Fachbereich Wohnungslosenhilfe des Diakonischen Werkes ist mit der Beratung und Betreuung von obdachlosen Menschen in der Obdachlosenunterkunft der Stadt Bensheim betraut. In der Regel markiert die Einweisung eines Menschen in das Obdachlosenheim den vorläufigen Endpunkt einer Entwicklung, die gekennzeichnet ist von einem sozialen Abstieg innerhalb der Gesellschaftshierarchie.

Vorrangiges Ziel der Arbeit ist es daher, den Menschen wieder in die Gesellschaft einzugliedern und somit die Aufenthaltsdauer im Obdachlosenheim möglichst kurz zu halten. Ein weiterer sozialer Abstieg soll so weitgehend verhindert werden. Ziel der Arbeit ist es weiter, das Zusammenleben innerhalb der Bewohnerschaft, aber auch mit der Nachbarschaft des Hauses erträglich und menschenwürdig zu gestalten.

Die Einzelfallhilfe bei Betroffenen umfasst neben der individuellen Unterstützung bei der allgemeinen Lebensführung gleichermaßen die Vermittlung zu den bestehenden sozialen Hilfs- und Maßnahmeangeboten. Die Betreuungstelle arbeitet daher eng mit anderen Diensten und Ämtern, insbesondere mit dem Ordnungsamt der Stadt Bensheim zusammen.