Alleinerziehende vom Projekt Spagat freuen sich über die Weihnachtsüberraschung. Foto: Edith Harter

Weihnachtsüberraschung für Alleinerziehende

Alleinerziehende vom Projekt Spagat freuen sich über einen Einkaufsgutschein in Höhe von 25,00 €

DWB, LAMPERTHEIM. Gerade rechtzeitig vor dem neuen harten Lockdown konnten sich die Alleinerziehenden vom Projekt Spagat über einen Einkaufsgutschein in Höhe von 25,00 € vom Penny-Markt freuen. Das Geld stammt vom Corona-Spendenkonto „Menschen in Not“.

Weiterlesen
Bild: H & N Energien GmbH

Spenden statt Weihnachtsgeschenke

H & N Energien GmbH aus Bickenbach unterstützt die Tafeln des Diakonischen Werkes Bergstraße

DWB, BERGSTRASSE. Das Unternehmen H & N Energien GmbH aus Bickenbach spendet den 3 Tafelausgabestellen des Diakonischen Werkes Bergstraße insgesamt 3.000 Euro.

Weiterlesen
Tafel Rimbach und Lions Club Rimbach teilen Geschenke für Kinder aus. Foto: UWS

Wünsche werden wahr

Tafel Rimbach und Lions Club Rimbach teilen Geschenke für Kinder aus

DWB, RIMBACH. Es ist Weihnachtszeit und viele Kinder haben ihren Wunschzettel geschrieben. So auch die Kinder aus den Familien, die zur Tafel Rimbach kommen.

Weiterlesen
Die Raiffeisenbankvorstände Claus Diehlmann (l.) und Frank Ohl (r.) übergaben die Spende an Ilona Brunnengräber (v.l.), Ute Weber-Schäfer und Brigitte Harvey. © Stojan

„Kindern eine Freude machen“

SOZIALES RAIFFEISENBANK RIED SPENDET GUTSCHEINE IM WERT VON 8000 EURO AN DIE KLEINEN TAFELBESUCHER IN LAMPERTHEIM UND BÜRSTADT

Südhessen Morgen, LAMPERTHEIM. Seit fünf Jahren hat es sich die Raiffeisenbank Ried zur Pflicht gemacht, soziale Projekte in der Weihnachtszeit zu unterstützen. „Früher haben wir unseren Bankkunden in der Adventszeit kleine Geschenke gemacht“, berichtete Vorstand Claus Diehlmann. „Seit geraumer Zeit verwenden wir die Mittel, um gezielt Kindern eine Freude zu machen.“

Weiterlesen
Bild von Candid_Shots auf Pixabay

Paare im Umgang mit Ihren Masken

Beratung in Zeiten von Corona

DWB, LAMPERTHEIM. So manches Paar hat sich mittlerweile an das Leben mit Maske gewöhnt. Der sogenannte „Waffenstillstand“ – ein Ausdruck den ein Paar benutzte, um ihre Situation im Umgang mit Konflikten darzustellen – war für viele Paare ein erster Versuch, mit der veränderten Lebenssituation umzugehen und Streit während der Isolation zu vermeiden.

Weiterlesen
Von links: Tobias Lauer (stellvertretender Leiter des Diakonischen Werkes Bergstraße), Andrea Helm (Stiftungsmanagerin der Sparkassenstiftung Starkenburg), Dr. Ute Weber-Schäfer (Tafelkoordinatorin des Diakonischen Werkes Bergstraße), Peter Zimoch (ehrenamtlicher Fahrer der Tafel Rimbach), Hans-Georg Raven (ehrenamtlicher Teamleiter Logistik bei der Tafel Rimbach), Reiner Knapp (ehrenamtlicher Fahrer der Tafel Rimbach, verantwortlich für das Tafelauto). Foto: Dr. Ute Weber-Schäfer

Aus alt mach neu

Startschuss für ein neues Tafelauto

DWB, RIMBACH. Die Sparkassenstiftung Starkenburg spendet der Tafel Rimbach 10.000 Euro als Anschubfinanzierung für ein neues Tafelauto. Der alte Wagen verzeichnet fast mehr als 200.000 Kilometer und soll in Rente gehen dürfen.

Weiterlesen
Den Mitarbeitern des Diakonischen Werkes Bergstraße liegen die Probleme der Hilfesuchenden am Herzen. Bild: Diakonisches Werk

Mut machen und neue Wege aufzeigen

Psychosoziale Beratung: Die Anlaufstelle für Menschen in seelischen Krisen in Rimbach unterstützt psychisch Kranke seit 30 Jahren / 1000 Beratungskontakte im Jahr 2019

Odenwälder Zeitung, RIMBACH. Die Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle (PSKB) des Diakonischen Werkes Bergstraße in Rimbach feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. Allerdings muss das Rahmenprogramm zum Jubiläum aufgrund der aktuellen Corona-Vorschriften ausfallen.

Weiterlesen
1 2 3 11