Dekan Arno Kreh (l.), Björn Metzgen (r.) und in der Mitte Andi, Tagesgast im Zentrum der Wohnungslosenhilfe. Foto: bbiew

Wohnsitzlose in Zeiten von Corona

``Wir sind kein offenes Haus mehr``

Evangelisches Dekanat Bergstraße, BENSHEIM. Die Aufnahmekapazitäten des Zentrums der Wohnungslosenhilfe des Diakonischen Werks Bergstraße sind erschöpft. Corona sei für die 13 Mitarbeitenden wie für die betroffenen Wohnsitzlosen psychisch und physisch eine „Riesenbelastung“, erklärte der Bereichsleiter Wohnungsnotfallhilfe Björn Metzgen bei einem Ortstermin mit dem Bergsträßer Dekan Arno Kreh.

Weiterlesen
Foto: bbiew

Tafelarbeit in Zeiten von Corona

Ortstermin bei der Tafel Bürstadt

Evangelisches Dekanat Bergstraße, BÜRSTADT. Die Ausgabestelle der Tafel in Bürstadt arbeitet wie gewohnt auf Hochtouren, aber mit immer weniger Helferinnen und Helfern an den beiden Ausgabetagen Dienstag und Freitag. Aufgrund der Corona-Pandemie können derzeit 40 Prozent der 55 Ehrenamtlichen nicht aktiv tätig sein.

Weiterlesen
Foto: bbiew

Diskussionsrunde zur Landratswahl

Themen der Kirche sind Themen der Politik

Evangelisches Dekanat Bergstraße, LAMPERTHEIM. „Schöpfung bewahren“, Soziale Teilhabe ermöglichen“ und „Demokratie stärken – Rassismus entgegentreten“. Zu diesen drei Themen haben das Evangelische Dekanat Bergstraße und die Katholischen Dekanate Bergstraße die Kandidaten zur Landratswahl im Kreis Bergstraße befragt. Die Veranstaltung in der Lampertheimer Martin-Luther-Kirche, die coronabedingt unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, verfolgten mehr als 300 Interessierte online im Livestream.

Weiterlesen
Christian Rupp: Daumen hoch für die Tafel in Bürstadt. Bild: N.Hartmann

Tafel-Aushilfsfahrer dringend gesucht

Achtung: Fundraiser am Steuer

Evangelisches Dekanat Bergstraße, BÜRSTADT. Christian Rupp ist Fundraiser des Evangelischen Dekanats Bergstraße. Dabei geht es nicht allein darum, Spenden zu sammeln. Vielmehr berät und unterstützt er Kirchengemeinden, Kontakte aufzubauen und Beziehungen zu pflegen mit dem Ziel eines aktiven Engagements möglichst vieler Menschen für die Kirche. Gestern hat er „umgesattelt“, sein Büro verlassen und sich als Aushilfsfahrer für die Tafel in Bürstadt betätigt. Hier sein Erfahrungsbericht:

Weiterlesen
Unerhörte bekommen im Gottesdienst eine Stimme. Tobias Lauer vom Diakonischen Werk im Gespräch mit Antje Blazevic. Foto: bbiew

Die Unerhörten in der Corona-Krise

Gottesdienst zum Diakoniesonntag

Evangelisches Dekanat Bergstraße, HEPPENHEIM. Bei einem Gottesdienst zum Diakoniesonntag, zu dem das Evangelische Dekanat Bergstraße, das Diakonische Werk Bergstraße und die Heppenheimer Christuskirchengemeinde gemeinsam eingeladen hatten, haben sich die „Unerhörten“ in der Gesellschaft Gehör verschafft. Zu Wort kamen Menschen mit psychischen Erkrankungen und ohne festen Wohnsitz.

Weiterlesen
Gottesdienst zum Diakoniesonntag am 13. September 2020 in der Christuskirche Heppenheim. Grafik: Archiv

Den Unerhörten zuhören

Für Teilhabe – gegen Ausgrenzung

Evangelisches Dekanat Bergstraße, HEPPENHEIM. Das Evangelische Dekanat Bergstraße, das Diakonische Werk Bergstraße und die Heppenheimer Christuskirchengemeinde laden am Sonntag, den 13. September, gemeinsam zu einem besonderen Gottesdienst ein. Dabei kommen Menschen zu Wort, die in der Öffentlichkeit in der Regel kein Gehör finden:

Weiterlesen
1 2 3