Apothekerin Jutta von Amende (3.v.r.) und Claus Wieczorek (2.v.l.) übergaben am Dienstag eine Spende in Höhe von 500 Euro sowie eine Kiste Kalender an das Team der Tafel Lampertheim um Tafelkoordinatoren Ute Weber-Schäfer (3.v.l.) und Isabelle Moeller-Dutoit (2.v.r.). Foto: Benjamin Kloos

Tafel Lampertheim freut sich über Unterstützung

Stadt- und Helenen-Apotheke spendet zu Weihnachten an wichtige Einrichtung

TIP-Verlag, LAMPERTHEIM. Die Tafel Lampertheim leistet für unsere Gesellschaft wichtige Arbeit. Um diesen Einsatz, der auf ehrenamtlichen Engagement basiert, zu würdigen und gleichzeitig Menschen, die Unterstützung benötigen, etwas Gutes zu tun, haben die Stadt- und die Helenen-Apotheke sich in diesem Jahr etwas Besonderes ausgedacht:

Weiterlesen
Die Tafel in der Industriestraße (v.l.): Mitarbeiter Christian Reitzig, Brigitte Harvey, Dieter Holzhauser, Ursel Beck und Ilona Brunnengräber. © Berno Nix

„Ein Drittel unserer Klientel sind Kinder“

Armut - Die Koordinatorin der Lampertheimer Tafel, Ute Weber-Schäfer, über die steigende Anzahl bedürftiger Menschen

Lampertheimer Zeitung, LAMPERTHEIM. Das Diakonische Werk Bergstraße ist als Träger für die Tafel Lampertheim mit ihren drei Ausgabestellen in Bürstadt, Rimbach und in Lampertheim selbst zuständig.

Weiterlesen
Experte Schanz weiß: Häufig lassen sich Paare zu viel Zeit, bis sie professionelle Unterstützung suchen. Foto: Thorsten Gutschalk

Liebe allein reicht nicht

Paartherapeut Jochen Schanz greift dann ein, wenn Beziehungen auf der Kippe stehen. Er sagt: Partner müssen den Gegenüber auch in seiner Unterschiedlichkeit ertragen können.

Lampertheimer Zeitung, LAMPERTHEIM. 15 Jahre – so lange nehmen sich Paare durchschnittlich Zeit, bis es zur Scheidung kommt. Doch das muss nicht sein: In der Ehe-, Familien- und Lebensberatung des Diakonischen Werks Bergstraße versucht Systemischer Therapeut Jochen Schanz, Paaren zu helfen.

Weiterlesen
1 3 4 5 6 7 10