Bild: H & N Energien GmbH

Spenden statt Weihnachtsgeschenke

H & N Energien GmbH aus Bickenbach unterstützt die Tafeln des Diakonischen Werkes Bergstraße

DWB, BERGSTRASSE. Das Unternehmen H & N Energien GmbH aus Bickenbach spendet den 3 Tafelausgabestellen des Diakonischen Werkes Bergstraße insgesamt 3.000 Euro.

Weiterlesen
Von links: Tobias Lauer (stellvertretender Leiter des Diakonischen Werkes Bergstraße), Andrea Helm (Stiftungsmanagerin der Sparkassenstiftung Starkenburg), Dr. Ute Weber-Schäfer (Tafelkoordinatorin des Diakonischen Werkes Bergstraße), Peter Zimoch (ehrenamtlicher Fahrer der Tafel Rimbach), Hans-Georg Raven (ehrenamtlicher Teamleiter Logistik bei der Tafel Rimbach), Reiner Knapp (ehrenamtlicher Fahrer der Tafel Rimbach, verantwortlich für das Tafelauto). Foto: Dr. Ute Weber-Schäfer

Aus alt mach neu

Startschuss für ein neues Tafelauto

DWB, RIMBACH. Die Sparkassenstiftung Starkenburg spendet der Tafel Rimbach 10.000 Euro als Anschubfinanzierung für ein neues Tafelauto. Der alte Wagen verzeichnet fast mehr als 200.000 Kilometer und soll in Rente gehen dürfen.

Weiterlesen
Die Tafel in der Industriestraße (v.l.): Mitarbeiter Christian Reitzig, Brigitte Harvey, Dieter Holzhauser, Ursel Beck und Ilona Brunnengräber. © Berno Nix

„Ein Drittel unserer Klientel sind Kinder“

Armut - Die Koordinatorin der Lampertheimer Tafel, Ute Weber-Schäfer, über die steigende Anzahl bedürftiger Menschen

Lampertheimer Zeitung, LAMPERTHEIM. Das Diakonische Werk Bergstraße ist als Träger für die Tafel Lampertheim mit ihren drei Ausgabestellen in Bürstadt, Rimbach und in Lampertheim selbst zuständig.

Weiterlesen

Tafel-Helfer testen Gemüse ganz genau

Kreisbeigeordneter Karsten Krug hilft beim Waren sortieren / Erna Schöcker: „Wir geben nur raus, was wir selbst essen würden“

Südhessen Morgen, Bürstadt – „Heute fehlt uns jemand, der die Kirschen aussortiert, die wir aus den Supermärkten abgeholt haben“, hatte Erna Schöcker, ehrenamtliche Mitarbeiterin der Tafel Bürstadt, noch am Morgen festgestellt.

Weiterlesen
Frauenpower: Susanne Hagen, Dr. Uter Weber-Schäfer und Irene Finger (von links) wollen künftig verstärkt Schüler und Studenten als Tafel-Helfer gewinnen. Foto: Sascha Lotz

Diakonie Bergstraße organisiert Tafelarbeit neu

Die Ausgabestellen in Lampertheim, Bürstadt und Rimbach werden künftig von Bensheim aus gesteuert. Das hauptamtliche Personal wurde verstärkt.

Starkenburger Echo, Kreis Bergstraße – Bei Wind und Wetter schwere Kisten schleppen, Schichten planen und dabei die Lebensmittelhygiene immer im Blick behalten: „Das Ehrenamt bei den Tafeln ist ein Knochenjob“, weiß Susanne Hagen.

Weiterlesen
Foto: Gutschalk

Für die Tafeln im Kreis Bergstraße stellen Ausländer kein Problem dar

Für die Tafeln im Kreis Bergstraße stellen Ausländer kein Problem dar

Starkenburger Echo, Kreis Bergstraße – Das Problem sei, dass es überhaupt „Tafeln“ geben muss, um arme Menschen in Deutschland satt zu kriegen. Das Problem seien nicht Ausländer, die andere Bedürftige verdrängen und Rangeleien verursachen. Jedenfalls gelte das für die Tafeln im Kreis Bergstraße, heißt es bei den Trägern der sozialen Einrichtungen.

Weiterlesen