Bild von SonjavdK auf Pixabay
Bild von SonjavdK auf Pixabay

Extreme nächtliche Minustemperaturen und Dauerfrost am Tag verschärfen die Situation von Obdachlosen auch an der Bergstraße

DWB, BERGSTRASSE. Tagsüber Dauerfrost, nachts Temperaturen weit unter -10 Grad – das ist eine lebensbedrohliche Situation für Menschen ohne beheizte Unterkunft und diese existiert nicht nur in den Metropolstädten sondern auch bei uns an der Bergstraße.

Ein Kamerateam der HR Verbrauchersendung „Die Ratgeber“ hat daher am am 10.02.2021 das Zentrum der Wohnungslosenhilfe des Diakonischen Werks Bergstraße in Bensheim besucht, um sich über den aktuellen Stand der Dinge zu erkundigen und Informationen einzuholen, wie auch Bürger Wohnungslose im öffentlichen Raum unterstützen können.

In diesem Zusammenhang berichtete Björn Metzgen-Meuer als Leiter des Zentrums, dass derzeit alle regulären Notübernachtungsbetten der Einrichtung in den Zimmern belegt sind und in den Frostnächten zusätzlich Klappbetten im Aufenthaltsraum und den Fluren bereit stehen.

Jede*r kann von uns helfen

“Wenn Sie Wohnungslosen im öffentlichen Raum begegnen oder auch auf eine ruhende Person im Freien stoßen, schauen Sie nicht weg, erkundigen Sie sich, ob Unterstützung gewünscht ist. Sollte die angesprochene Person augenscheinlich beeinträchtigt sein und nicht klar antworten können, alarmieren Sie bitte den Notruf unter der 112. Dies hilft Leben retten!”

Quelle: DWB, 10.02.2021
Bild von SonjavdK auf Pixabay

https://www.diakoniebergstrasse.de/zentrum-der-wohnungslosenhilfe/

Mehr Informationen zum Thema auf unserer Website