Die Jugendlichen sollen durch das Projekt Informationen über Berufe erhalten. Archivfoto: Lutz Schulmann
Die Jugendlichen sollen durch das Projekt Informationen über Berufe erhalten. Archivfoto: Lutz Schulmann

Auch für Schulabbrecher bestehen Chancen

Diakonisches Werk bietet Berufshilfe für Jugendliche an / Teilnehmer lernen ihre Stärken und Schwächen kennen

Lampertheimer Zeitung – Das Selbstbewusstsein stärken und ein sicheres Auftreten lernen, verbunden mit einer gesunden Selbsteinschätzung und dem Vertrauen in das eigene Können: Seit Mai bietet das Diakonische Werk Jugendlichen von 14 bis zum Alter von 27 Jahren im Rahmen der Berufshilfe das „Start-up“-Projekt an. Dort können junge Berufssuchende erfahren, welche Kompetenzen vielleicht trotz Schulabbruch oder schlechtem Zeugnis in ihnen schlummern und Vertrauen in sich selbst und in die eigene Zukunft schöpfen. „Das Negative steht unserer Meinung nach zu oft im Vordergrund“, erklärt Sozialpädagogin Kerstin Biehal, warum man mit dem Projekt ganz bewusst den Glauben an die eigenen Stärken wecken möchte …

Quelle: Lampertheimer Zeitung (Marco Partner), 18.12.2018
Archivfoto: Lutz Schulmann

Weitere Presseberichte zum Thema:

https://www.diakoniebergstrasse.de/

Mehr Informationen zum Thema auf unserer Website