drucken

„Spagat” zwischen Kindererziehung und Beruf meistern

Diakonisches Werk bietet Unterstützung für Alleinerziehende an / Gelungene Aktion für wohnungslose Menschen

Die Teilnehmer von Spagat wie Sarah-Kay Daubermann (r.) sammelten Hygieneartikel und Kleidung für wohnungslose Menschen. Über das Projekt freuten sich auch die beiden Spagat-Mitarbeiter Reinhold Jeck und Edith Harter (v.l.). Foto: Benjamin Kloos

TIP-Verlag, Lampertheim · Alleinerziehend zu sein stellt hohe Anforderungen an die Betroffenen und fordert vollen Einsatz und die ganze Persönlichkeit. Wer ohne Partner mit Kindern zusammenlebt, muss den Alltag gut organisieren. Das trifft vor allem dann zu, wenn der (Wieder-)Einstieg in den Beruf gesucht wird. Denn oft ist es schwierig, Kindererziehung und Beruf miteinander zu vereinbaren. Daher ist neben einem geeigneten Arbeitsplatz auch eine gute und ausreichende Kinderbetreuung notwendig. Das Projekt „Spagat” ist eine berufliche Integrationsmaßnahme von Neue Wege Kreis Bergstraße – Kommunales Jobcenter, das in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk Bergstraße am Standort Lampertheim auf die besondere Situation von Alleinerziehenden abgestimmt ist...

Quelle: TIP Verlag Lampertheim (Benjamin Kloos), 19.06.2018
Foto: Benjamin Kloos

Lesen Sie den vollständigen Orginalartikel:

https://tip-verlag.de/spagat-zwischen-kindererziehung-und-beruf-meistern/

Weitere Presseberichte zum Thema:

Lampertheimer Zeitung, 20.06.2018
http://www.lampertheimer-zeitung.de/lokales/bergstrasse/lampertheim/lernen-fuer-andere-stark-zu-sein_18861968.htm

Südhessen Morgen, 20.06.2018
https://www.morgenweb.de/suedhessen-morgen_artikel,-lampertheim-helfen-staerkt-selbstbewusstsein-_arid,1268933.html

Weitere Informationen über das Projekt Spagat finden Sie hier.